Projekte


Der Findlingsgarten in Kreuzfeld

Der Findlingsgarten im Eingangsbereich des Kieswerks ist für Touristen wie auch für Einheimische inzwischen zu einem beliebten Ausflugsziel geworden.
Im Zentrum des Steingartens überragt der imposante Großfindling das Areal. Mit seinen 126 Tonnen Gewicht ist er der schwerste und zugleich ältesten Findling Schleswig-Holsteins. Im Jahre 1990 wurde der Gigant aus der Kiesgrube an den jetzigen Standort transportiert. Dazu waren ein 500-Tonnen Kran, ein Tieflader und eine Bergepanzer der Bundeswehr nötig.
Dieses einzigartige, urzeitlichen Relikt wird auf ein Alter von 2 Milliarden Jahre geschätzt und wanderte vor ca. 10.000 Jahren mit den Gletschern von Südschweden bis nach Ostholstein.

Der Findlingsgarten kann jederzeit unentgeltlich besucht werden und ist ein willkommener Ort für eine Rast sowie auch ein Fotomotiv auf dem Wege durch die Holsteinische Schweiz.

Motor-Club Malente

Der Motor-Club Malente absolviert auf einem abgeteilten und zur Verfügung gestellten Bereich des Werkgeländes zu vorgegebenen Zeiten regelmäßig sein Motorcross Training. www.motorcrossmalente.com

Survival

Regelmäßig trainiert die Outdoor / Survival - Schule Malente in unserem Kiesabbau das Überleben in der Wüste. Geübt werden Techniken, sich vor der Hitze und der Nachtkälte zu schützen sowie die Orientierung in einer monotonen Landschaft wird realistisch simuliert. Selbst die Pflanzen u. Tiere der Wüste werden zum Training bereitgestellt.

Fossiliensammler

Kleine und große erdgeschichtlich und wissenschaftlich Interessierte begeben sich auf eine Reise ins Jahr 200 000 000 vor unserer Zeit. Dabei finden sich versteinerte Muscheln, Schnecken und Seeigel, die seit Millionen Jahren in der hiesigen Landschaft verborgen waren und durch den Kiesabbau zu ans Tageslicht befördert.
Die Gletscher der Eiszeit transportierten diese Versteinerungen zusammen mit Steinen, Schutt und Geröll aus Skandinavien nach Norddeutschland, wo sie heutzutage beim Kiesabbau wieder ans Tageslicht kommen. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist unter der Telefonnummer 045 22/74 93 80 zwingend erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.  Alle Teilnehmer sollten feste Schuhe tragen und wetterfeste Kleidung, einen Rucksack und soweit vorhanden eine Warnweste mitbringen, so die Veranstalter.
Lutz Förster
Eichkamp 35
23714 Malente
Tel.: 04523 / 10 93
Fax: 04523 / 20 28 11
e-mail: Lufoer@aol.com

Erna (Erlebnis Natur EV)

„Fossilien sammeln"
Dr. W. Sach | Beuthiner-Straße 48 | 23701 Eutin 
Tel.: 04521-70790 
e-Mail: werner.sach@web.de

www.erna-eutin.de

Spenden und Hilfsaktionen

In der Vergangenheit wurden Zahlreiche Wohltätige Förderprojekte in der Region unterstützt. So wurde zum Beispiel am 1. Integrationstag in Malente die Aktion "Doppelpass ind Leben" unterstützt und ein neues Spielhaus für den AWO-Kindergarten angeschafft.

AWO-Spielhaus
Doppelpass ins Leben

Aus den Archiven

Durch Überlassung der alten Gleise zum Bahnhof Malente und dem Abbau-Verzicht des Streifens an der Plöner Straße wurde der Fahrradweg dort ermöglicht. Aus der Verladestation am Bahnhof ist der jetzige Parkplatz und Bus-Wendeplatz entstanden.
Früher wurde im Kieswerk Kreuzfeld Nachtschicht gefahren, darauf wird aus Rücksicht auf Natur und die Nachtruhe im Kurgebiet Malente verzichtet.